ISAD(G)

Die Internationalen Grundsätze für die archivische Verzeichnung, kurz IASD(G), sind der Standard für die Verzeichnung archivischer Unterlagen. Näheres zum Kontext findet sich auf der Wikipedia. Hier möchte ich den Standard nur kurz zusammenfassen, quasi als Spickzettel. Das wichtigste ist,  dass verschiedene Verzeichnungsstufen existieren (z.B. Archiv, Teilarchiv, Bestand, Klasse, Serie, Dossier, Einzelstück), die zueinander in einer hierarchischen Beziehung stehen. Bei der Verzeichnung geht man dann vom Allgemeinen zum Besonderen vor und versucht Redundanzen zu vermeiden. Damit lässt sich die Granularität und damit der Aufwand der Verzeichnung sehr gut steuern. Die Ziffern bezeichnen die jeweiligen Kapitel im ISAD(G)-Dokument.

Regeln für die mehrstufige Verzeichnung

  • Verzeichnung vom Allgemeinen zum Besonderen
  • Angabe der Verzeichnungsstufe
  • Verknüpfung der Verzeichnung
  • Keine Wiederholung von Angaben

Pflichtfelder

Um den internationalen Austausch zu gewährleisten, sind folgende Elemente unverzichtbar:

  • Signatur (3.1.1)
  • Titel (3.1.2)
  • Laufzeit (3.1.3)
  • Verzeichnungsstufe (3.1.4)
  • Umfang (3.1.5)
  • Provenienzstelle (3.2.1)

Sieben Informationsbereiche

Die 26 Elemente der Verzeichnung werden in sieben Informationsbereich aufgeteilt.

Identifikation (3.1)

Unerlässliche Angaben zur Identifikation der Verzeichnungseinheit

  • Signaturen (3.1.1)
  • Titel (3.1.2)
  • Entstehungszeitraum/Laufzeit (3.1.3)
  • Verzeichnungsstufe (3.1.4)
  • Umfang (3.1.5)

Kontext (3.2)

Angaben über Ursprung und Aufbewahrung der Verzeichnungseinheit

  • Name der Provenienzstelle (3.2.1)
  • Verwaltungsgeschichte/Biographische Angaben (3.2.2)
  • Bestandsgeschichte (3.2.3)
  • Abgebende Stelle (3.2.4)

Inhalt und innere Ordnung (3.3)

Angaben über Betreff und Ordnung der Verzeichungseinheit

  • Form und Inhalt (3.3.1)
  • Bewertung und Kassation (3.3.2)
  • Neuzugänge (3.3.3)
  • Ordnung und Klassifikation (3.3.4)

Zugangs- und Benutzungsbedingungen (3.4)

Angaben über die Verfügbarkeit der Verzeichnungseinheit

  • Zugangsbestimmungen (3.4.1)
  • Reproduktionsbestimmungen (3.4.2)
  • Sprache und Schrift (3.4.3)
  • Physische Beschaffenheit und technische Anforderungen (3.4.4)
  • Findhilfsmittel (3.4.5)

Sachverwandte Unterlagen (3.5)

Angaben über Unterlagen, die eine wichtige Beziehung zur Verzeichnungs- einheit aufweisen

  • Aufbewahrungsort der Originale (3.5.1)
  • Kopien/Reproduktionen (3.5.2)
  • Verwandte Verzeichnungseinheiten (3.5.3)
  • Veröffentlichungen (3.5.4)

Anmerkungen (3.6)

Besondere Angaben, die in anderen Bereichen nicht gemacht werden können

  • Allgemeine Anmerkungen (3.6.1)

Kontrolle (3.7)

Angaben über den Zeitpunkt, das Verfahren und den Autor der Verzeichnung

  • Informationen des Bearbeiters (3.7.1)
  • Verzeichnungsgrundsätze (3.7.2)
  • Datum/Zeitraum der Verzeichnung (3.7.3)

Links

ISAD(G)
Schweizerische Richtline für die Umsetzung von ISAD(G)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.